Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Foxconn Blackops X48
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: alternate


Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.

Unbenanntes Dokument

FOXCONN Blackops X48

Nach dem Foxconn Mars und dem X38 erreichte uns nun das Overclocking-Board Blackops X48 aus der Quantum Force Serie. Dieses Mainboard hat einige spezielle Features, die es für Overclocker zur ersten Wahl machen.

Als erstes deutsches Onlinemagazine präsentieren wir euch nun das aktuelle Highend Mainboard fr Intel CPUs, welches mit dem neuen X48 Chipsatz von Intel ausgestattet wurde und somit eine hervorragende Grundlage fr Overclocker darstellen sollte. Wie sich das Board in unserem Test schlägt, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Viel Spaß beim Lesen..

 

Wir bedanken uns bei Foxconn fr die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Angekommen ist das Board in einer nicht nur sehr stabilen, sondern auch sehr hochwertigen Verpackung. In dieser Verpackung befinden sich neben dem Mainboard noch einiges an Zubehör, welches wir in dieser Form noch nicht gesehen haben. Unter dem Mainboard befinden sich dann noch 2 zusätzliche Kartons darin enthalten sind, neben den SATA Kabeln und den Stromadapter, noch eine Soundkarte, die nicht wie üblich auf dem Mainboard-Chipsatz integriert ist, sondern über einen Steckplatz im System eingebunden wird. Natürlich findet man auch eine mehrsprachige bebilderte Kurzanleitung und das in englisch verfasste Handbuch. Auch eine Treiber-CD und eine Acrylplatte, die sogenannte Quantum-Lab, auf der man das Mainboard auch außerhalb eines Gehäuses aufbauen kann. Zu guter letzt wäre da dann noch der Lüfter für die Northbridge und ein Adapter, damit man die NB mit einer LN2 Kühlung ( flüssiger Stickstoff = liquid N2) ausstatten kann. Aber auch an eine Wasserkühlung wurde gedacht.

Lieferumfang:

  • 1 x Treiber-CD für das Mainboard
  • 1 x Englischsprachiges Handbuch
  • 1 x Mehrsprachig bebilderte Kurzanleitung
  • 1 x Soundkarte
  • 6 x SATA Datenkabel
  • 6 x Stromadapter 4-pin Molex auf SATA
  • 1 x IDE-Kabel 80-polig
  • 1 x Floppy-Kabel
  • 1 x 40 mm Lüfter, optional für die Northbridge
  • 1 x ATX I/O-Blende
  • 1 x Röhrenadapter für LN2 Kühlung
  • 1 x Adapter für den NB-Kühler, um diese mit Wasser zu kühlen
  • 4 x Anschlüsse für den Wasserkühler für verschieden Schlauchsysteme
  • 1 x 120mm LED-Lüfter mit Halterung, zur Kühlung der Grafikkarten
  • 1 x Armeeplakette
  • 1 x Quantum - Lab

 

 

VerpackungVerpackung

VerpackungVerpackung

VerpackungVerpackung

VerpackungVerpackung

VerpackungVerpackung

VerpackungVerpackung

 

Technische Daten:

CPU Support :

Sockel775 fr IntelCore2 Quad, Core2 Extreme, Core2 Duo, Pentium Dual-Core E2xxx, Celeron4xx, PentiumD, Pentium4Prozessoren. Untersttzt kommende  Intel 45nm Multi-Core CPUs
Formfaktor:
ATX
FSB Support :

2000 ( OC ) /1600/1333/1066/800 MHz

Arbeitsspeicher:
Dual DDR 3 1600/1333/1066/800, 4* DIMMs, max. 8GB
Steckplätze:
3xPCIe 2.0 x16 mit ATI CrossFire(3*x16Bandbreite), PCIe Generation 2.0 Untersttzung, 3x PCI
sATAII / eSATA:
6x SATAII, 2x eSATA

IDE Ports / FDC Ports :

1x ATA 133, 1x FDC
LAN:
Dual Gigabit LAN
Audio:

8 Kanal HD mit Dual Digital Audio ALC 885 von Realtek

Firewire:
2x IEEE1394a
USB:
12 x USB 2.0
RAID: RAID 0, 1, 5, 0+1, Intel Matrix Storage Technology und Intel Rapid Recover

Sonstiges / Besonderheiten :

100% SOLID Capacitor Design, Cool Pipe (Heatpipe Lösung), 4 in eins Quantum Kühler ( Air, Fanless, Wasser, LN2 ), Sonar HDA Audio 7.1 mit 106dB SNR, Dual DDR 3 1600 MHz, EasyPin Ferrite Choke Design, FCCU BIOS Control, Onboard CMOS & On/Off/Reset Button , 8 phasen Digital PWM, Quantum Bios, Quantum LAB und Quantum Flow als Zubehör

 

Schauen wir uns das Foxconn Mainboard jetzt mal genauer an.

 

Inhalt
Seite 1 - Einleitung

Seite 3 - Bios

Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.         Autor: Thomas Berg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Xigmatek Bifrost
Prolimatech MK-13