Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Prolimatech Megahalems
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im Juni 2009 veröffentlicht.

Unbenanntes Dokument

Prolimatech Megahalems

Prolimatech ist ein noch recht junges Unternehmen und auf dem deutschen Markt eher noch unbekannt. Die Firma wurde 2008 gegründet und ist in Taiwan ansässig. Nun hat sich das Unternehmen, welches sich aus Experten mit einer 22 jährigen Erfahrung im Kühlungsbereich zusammensetzen soll einiges vor und möchte mit dem Megahalems Tower-Kühler ganz vorne im Rennen um die Kühlerkrone mitspielen. Das haben sich in der Vergangenheit schon andere Hersteller auf die Aufgabenliste gesetzt und wurden dann eines besseren belehrt. Ob der Megahalems mit seinen 6 Heatpipes bei uns die Spitze unserer Charts erreicht und wie er sich im Test geschlagen hat, erfahrt Ihr im folgenden Testbericht. Viel Spaß beim Lesen.....

 

Wir bedanken uns bei der Caseking.de für die problemlose Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

 

Prolimatech hat seinen Kühler eher unauffällig verpackt. Der Kühler ist dabei in seiner Verpackung sehr gut vor Beschädigungen geschützt. Der Lieferumfang ist soweit als Komplett zu bezeichnen, wenn da noicht die Halterung für den AM2 Sockel fehlen würde. Prolimatech setzt hier voll und ganz auf die beiden Sockel 775 und 1366 von Intel. Eine Halterung für einen AMD Prozessor muss leider extra erworben werden.

Lieferumfang:

  • 2x Backplate
  • 3x Verbindungsstege
  • Befestigungsschrauben
  • Wärmeleitpaste
  • 2x Lüfterklemmen
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten:

  • Maße: 130 x 158,7 x 74 mm (BxHxT)
  • Matertial: vernickeltes Kupfer (Bodenplatte und Heatpipes) & vernickeltes Aluminium (Lamellen)
  • Gewicht: 790 g
  • Heatpipes: 6x mit je 6 mm Durchmesser
  • empfohlener Lüfter: 120 mm, 800-1.200 U/min (optional)

Kompatibilität:

  • Intel Sockel 775, 1366
  • AMD Sockel AM2/AM2+/AM3 (optional)

 

 

Doch kommen wir nun zur Verarbeitung des Kühlers .....

Inhalt
Seite 3 - Praxistest

Seite 4 - Fazit

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Juni 2009 veröffentlicht.         Autor: Thomas Berg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Scythe Katana 3
DarkRock Pro
Noctua NH-D14
OCZ Gladiator Max CPU-Kuehler