Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Gamescom 2009
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseumbau.de


Dieser Testbericht wurde im August 2009 veröffentlicht.

Untitled Document

Gamescom 2009

 

In Köln feiert die Spielemesse Gamescom dieses Jahr ihren ersten Auftritt. Um euch dieses Event etwas näher zu bringen, haben wir sie am Donnerstag besucht und Eindrücke gesammelt. Insgesammt hinterließ die Messe bei uns gemischte Gefühle. Es waren viele heiße Trends vertreten, der Zugang wurde teilweise aber etwas erschwert und einige Geheimnisse trotz Veröffentlichung zu sehr vor der Masse geschützt. Wer einen exklusiveren Stand besuchen möchte, muss mit Wartezeiten bis zu zwei Stunden rechnen. Der Auftritt und die Präsentationen der einzelnen Entwickler und Hersteller entschädigt aber teilweise für diese Zeiten.

Wir betraten die Messe über den Eingang Nord. Fachbesucher werden hier sehr nett im Pressezentrum begrüßt und mit allem nötigen versorgt. Wer sich im Internet ein E-Ticket besorgt, kann sich direkt zum Eingang begeben und die Messe genießen. Kunden die noch ein Ticket brauchen sollten je nach Ankunftszeit zwischen 10 und 30 Minuten zum Anstehen einplanen.

 

 

Wartende Messebesucher fibern der Eröffnung entgegen. Um 9:50 wurden die Tore dann für alle geöffnet und teilweise stürmten die Besucher voller Vorfreude in die Hallen.

 

 

Einer der liebsten Stände und somit sehr stark besucht. Blizzard hat nicht nur eine Schaltung zur Blizzcon gestellt, sondern auch Probespielen von Diablo III und Starcraft II ermöglicht. Hier haben die Spieler in entspannter Atmosphäre Zeit in die Universen der Spiele abzutauchen. Nahaufnahmen der Bildschirme sind leider nicht gestattet gewesen.

 

 

Bethesda Softworks stellt in aufwendiger Kulisse ihr neues Spiel BRINK vor. Eine ca. 20 Minutige Präsentation zeigte die neuartige Steuerung und einen Levelabschnitt des Spiels. Für Shooterfans sicherlich ein Titel, den man sich merken sollte.

 

 

Auch bei Comand & Conquer 4 waren zeitweise sehr lange Wartezeiten einzuplanen.

 

 

Für Strategie Fans war neben Starcraft II, Comand & Conquer 4 und Anno 1404 auch Tropico III vertreten. Im entspannten Strandlook und tropischer Atmosphäre darf hier grenzenlos und ohne lange Wartezeit angespielt werden.

 

 

Bei der Neonred Group durfte jedermann mit einem riesigen Touchpanel einen Schritt in die Zukunft wagen. Schnelle und viele, gleichzeitige Zugriffe störten das Panel nicht und ermöglichen den Besuchern eine nette Erfahrung.

 

 

NCSOFT zeigte Aion, mittlerweile in der sechsten Betaphase, und präsentierte sich gut. Anspielen und Unterhalten ist an diesem Stand problemlos möglich gewesen.

 

 

Razer stellte unter dem Slogan GET IMBA die neue Naga Maus vor. Insgesammt 17 Tasten sollen dem User vor allem in MMOs einen komfortableren Zugang zum Spiel bereiten. Ein näherer Blick in der Bussiness Area zeigte uns, dass dies nach einiger Eingewöhnungszeit durchaus möglich sein kann.

 

 

Auch die DCMM war wieder stark vertreten und zeigte neben teilweise schönen Mods erneut Live Modding vom feinsten.

 

 

Für alle Warhammer Fans wurde das neue Addon Age of Reckoning gezeigt. Auch hier darf ohne viel Aufwand problemlos probegezoggt werden.

 

 

Die ESL ließ es sich nicht nehmen auf mehreren Bühnen und mit Liveschaltung sowie eigenen Moderatoren vertreten zu sein.

 

 

Auf der nächsten Seite findet ihr noch eingige Impressionen.

 

Inhalt
Seite 1 - Messebericht

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im August 2009 veröffentlicht.         Autor: Justus Zeemann                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

CeBit Messebericht 2011
Caseumbau auf der CeBIT 2010
Das Caseumbau-Team auf der CeBit 2012
Gamescom 2009