Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

NZXT Lexa S
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im Dezember 2009 veröffentlicht.

Untitled Document

NZXT Lexa S

 

Die seit 2004 bestehende kalifornische Firma NZXT stellt Gehäuse, Netzteile sowie Eingabegeräte für den designbewussten Gamer her. Wir haben diesmal ein Gehäusemodell im Test, welches bereits 2007 unter dem Namen "Lexa" erschienen ist und vor allem durch sein geschwungenes Design und die hochglänzendes Front aufgefallen ist. Das "Lexa S" ist der Nachfolger. Die aufwendige Front und das große Seitenfenster sollen des Gehäuse gleichermaßen für Gamer und Modder interessant machen. Wie sich das Lexa S in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Lesen!

 

Wir bedanken uns bei Caseking für die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Technische Daten:

  • Abmessungen: 190 x 480 x 528 mm (BxHxT)
  • Material: Stahl
  • Mainboard: Micro-ATX, ATX
  • Laufwerksschächte:
    - 4x 5,25 Zoll (extern)
    - 7x 3,5 Zoll (intern)
    - 1x 3,5 Zoll (extern)
    - 2x 2,5 Zoll (in zwei 3,5 Zoll Slots)
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 6,5 kg
  • Lfter:
    - 1x 120 mm (linkes Seitenteil, Blue LED, vormontiert)
    - 1x 120 mm (Rckseite, vormontiert)
    - 1x 92 / 80 mm (Rckseite, optional statt 120 mm)
    - 2x 140 / 120 mm (Deckel, 1x 140 mm vormontiert)
    - 1x 120 mm (Front, vormontiert)
  • Erweiterungsslots: 7
  • I/O Panel:
    - 2x USB 2.0
    - 1x eSATA
    - 1x je Audio IN/OUT

 

Lieferumfang:

  • NXZT Lexa S
  • vorinstallierte Lüfter
  • umfangreiches Montagematerial
  • Einbauanleitung

 

 

Schauen wir uns nun das das Gehäuse einmal etwas genauer an.

 

Inhalt
Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Dezember 2009 veröffentlicht.         Autor: Marko Fricke                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Nox Xtreme Live 2
Antec Sonata IV
Antec ISK - 100
Sharkoon Seraphim Value