Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Xigmatek Utgard
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im April 2010 veröffentlicht.

Untitled Document

Xigmatek Utgard

 

Seit kurzem bietet der Kühlerspezialist Xigmatek auch Computergehäuse an. Diese sollen vor allem neue Maßstäbe im Bereich Preis-Leistung setzen. Mit den Midgard - und Asgard-Gehäuseserien ist dies auf Anhieb gelungen. Sie überzeugen in Punkto Qualität, Verarbeitung und Preis. Nun hat ein neues Gehäuse das Licht der Welt erblickt und hört auf den Namen "Utgard". Ob dieses genauso überzeugen kann wie die Vorgänger erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Lesen!

 

Wir bedanken uns bei Caseking für die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Technische Daten:

  • Abmessungen: 222 x 515 x 490 mm (BxHxT)
  • Material: Stahl
  • Mainboard: Micro-ATX, ATX
  • Laufwerksschächte:
    - 9x 5,25 Zoll (extern)
    - 4x 3,5 Zoll (intern)
    - 1x 3,5 Zoll (extern)
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 9,3 kg
  • Lfter:
    - 1x 120 mm (Front HDD-Käfig, White LED)
    - 1x 120 mm (Rckseite, White LED)
    - 1x 170 mm (Deckel, White LED)
    - 1x 92 / 80 mm (Rckseite, optional, statt 120 mm)
    - 1x 220 / 200 mm / 4x 120 mm (linkes Seitenteil, optional)
    - 2x 140 / 120 mm (Deckel, optional, statt 170 mm)
    - 1x 140 / 120 mm (Boden, optional)
    - 2x Lftersteuerung fr max. 6 Lfter
  • Erweiterungsslots: 7
  • I/O Panel:
    - 4x USB 2.0
    - 2x eSATA
    - 1x je Audio IN/OUT

 

Lieferumfang:

  • Xigmatek Utgard
  • vorinstallierte Lüfter
  • umfangreiches Montagematerial
  • Einbauanleitung

 

 

Das Xigamtek Utgard ist in drei verschiedenen Versionen auf dem Markt erhältlich:

  • normale Seitenwand
  • Window in der Seitenwand
  • Meshgitter in der Seitenwand

Wir haben das Modell mit Meshgitter im Test.

 

Schauen wir uns nun das das Gehäuse einmal etwas genauer an.

 

Inhalt
Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im April 2010 veröffentlicht.         Autor: Marko Fricke                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Ozone Gaming
Cubitek Tattoo Fire
NZXT M59
Xigmatek Midgard Midi-tower