Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

DarkRock Pro
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im Mai 2011 veröffentlicht.

Untitled Document

be quiet Dark Rock Pro CPU Kühler

Im sehr stark umkämpften Mark der Luftkühler gibt es einen neuen Namen, den man sich unbedingt merken sollte. Mit be quiet ist ein sehr bekannter Hersteller für Netzteile nun auch endlich im Kühlermarkt vertreten. Der Hersteller schickt gleich zwei Modelle ins Rennen um die Krone der Kühlercharts. Von uns wurde jetzt der unter dem Namen Dark Rock Pro getestet. Es handelt sich dabei um einen Tower-Kühler, welcher mit sieben 6 mm Heatpipes bestückt ist. Als Lüfter kommen zwei 120 mm Lüfter aus der Silent Wings Serie von be quiet zum Einsatz. Wie sich der Dark Rock Pro bei uns im Test geschlagen hat, erfahrt Ihr im folgenden Bericht. Viel Spaß beim Lesen......

 

Wir bedanken uns bei der Firma Listan für die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

 

Technische Daten:

  • Maße: 147 x 166 x 133 mm (BxHxT)
  • Material: Kupfer - vernickelt (Heatpipes, Bodenplatte), Aluminium - vernickelt (Lamellen, Abdeckplatte)
  • Gewicht: 1235 g (mit Lfter)
  • Heatpipes:
    7x 6 mm Durchmesser
  • Lfter: 2 x 120 mm PWM (max. 20 dB(A), bei 1.700 U/Min, 97,3 m/h)
  • Anschluss: 4-Pin PWM
  • Startspannung: 5 Volt
  • Lebenserwartung: 50.000 h

Lieferumfang:

  • 1 x Kühler
  • 1 x Wärmeleitpaste
  • 2 x 120mm Lüfter
  • 1 x Montagematerial
  • 1 x Montageanleitung
  • 1 x Backplate

Kompatibilität:

  • Intel, Sockel LGA 775, 1155, 1156, 1366
  • AMD, Sockel 754, 939, 940, AM2, AM2+, AM3

 

 

Die Kühler der Firma Listan erreichten uns in einem sehr gut gepolsterten Karton, so das Beschädigungen durch den Transport fast ausgeschlossen sind. In dem Karton befand sich dann der Dark Rock Pro in seiner eigentlichen Verpackung. Wie von be quiet nicht anders zu erwarten, wird natürlich auf die Farbe schwarz gesetzt. Die Verpackung ist sehr ansprechend und wirkt durchdacht. In dem Karton des Kühlers befindet sich der Kühler selbst noch einmal durch Styropor geschützt. Auch das Montagematerial und die Einbauanleitung befinden sich separat verpackt in dem Karton des Kühlers.

Zeit sich den Dark Rock Pro von be quiet einmal etwas genauer anzusehen.

Inhalt
Seite 3 - Praxistest
Seite 4 - Fazit

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Mai 2011 veröffentlicht.         Autor: Thomas Berg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Xigmatek Aegir
Scythe Katana 3
CoolAge X120TF
Noctua NH-D14