freier Bannerplatz

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Modderforum von Caseumbau. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Mai 2010, 11:12

Macintosh Classic Modding - Umbau zu einem PC

Hallo zusammen,

ich habe mir einen 20 Jahre alten Mac (Classsic) besorgt und bin gerade dabei ihn in einen PC um zubauen.

Leider habe ich pro Tag immer nur ~1h Zeit am 'Mac' zu Arbeiten - trotzdem finde ich, dass ich gute Fortschritte mache.

Macintosh Classic US-Version

November 1990

Rückansicht

Innenansicht

Mainboard-Blende 1/3

Mainboard-Blende 2/3

Mainboard-Blende 3/3

Mainboard Positionierungs-Test 1/2

Mainboard Positionierungs-Test 2/2

Gehäuse geschliffen

10,4" Touchscreen

Frontblende unbearbeitet

Frontblende bearbeitet

Frontblende mit TFT

DVD & HDD Halterung

Rückseite gespachtelt

DVD & Displayplatine

HDD, DVD & Displayplatine

Displaysteuerung innen

Displaysteuerung außen

verlängerte Stromkabel

Lüftungsgitter Einbau 1/4

Lüftungsgitter Einbau 2/4

Lüftungsgitter Einbau 3/4

Lüftungsgitter Einbau 4/4

Power- & Restetknopf

Strom für Mainboard & TFT, Befestigung für Mainboard

1. Funktionstest mit offenem Gehäuse (1/2)

1. Funktionstest mit offenem Gehäuse (2/2)

1. Schicht Grundierung (front)

1. Schicht Grundierung (rückseite)

1. Schicht Grundierung (ausbesserungen nötig!!!)

2. und 3. Schicht Grundierung

weisse Lackierung

(leider sieht man wo ich das Stück Gehäuse mit den Knöpfen eingesetzt habe :-( )

weisse Lackierung


Hier der Umbau auf meinem Blog: beyersdorf.org
Ich versuche diesen Forenbeitrag immer recht aktuell zu halten.
Über Kommentare, Anregungen & konstruktive Kritik würde ich mich freuen.
Viele Grüsse,
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Daniel80« (16. Mai 2010, 20:04)


Beiträge: 1 632

Beruf: Böser IT-Mensch

Danksagungen: 2058

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:17

Sehr schöne Idee. Auch die Qualität deiner Arbeit gefällt.

Bekommt der Kasten denn noch eine schöne Farbe, oder willst du den im MAC Stil, weiß lassen?

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 12:57

Vielen Dank :-)
Sobald alle arbeiten am Gehäuse beendet sind, werden kleine Macken ausgebessert, grundiert und dann in Hochglanz weiß lackiert.
Viele Grüsse,
Daniel

Beiträge: 1 632

Beruf: Böser IT-Mensch

Danksagungen: 2058

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 15:53

Die Farbe hätte ich auch gewählt. Bin sehr gespannt.

Beiträge: 912

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Student -- technische Informatk

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 17:05

man darf doch nicht so einen schönen alten Mac kaputt machen :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*( :*(

naja aber umsetzung ist bis jetzt auch ziemlich gut, also weiter so, jetzt ist er ja sowieso nicht mehr zu gebrauchen ;)

6

Donnerstag, 6. Mai 2010, 18:05

man darf doch nicht so einen schönen alten Mac kaputt machen
Was heisst denn hier kaputt machen - ich würde es als 'wiederbeleben' oder 'neues Leben einhauchen' bezeichnen!!
Ich habe den kleinen extra als defekt gekennzeichnet bei eBay ersteigert.
Der Verkäufer meinte, dass er garnicht mehr an geht.
Ich habe ihn zwar an bekommen, aber dann kam nur diese HEXZahl-Fehlermeldung mit Streifen auf dem Display die man auf dem ersten Bild erahnen kann.

EDIT: Bild mit "Fehlermeldung" eingefügt

Viele Grüsse,
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel80« (6. Mai 2010, 20:14)


Tutmanichtun

Fortgeschrittener

Beiträge: 471

Wohnort: NRW

Beruf: Student, Elektrotechnik

Danksagungen: 1888

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 19:52

:D Das Icon der Fehlermeldung ist klasse.
Sehr schön gemacht die Kiste!

Beiträge: 912

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Student -- technische Informatk

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:01

ok, wenn er kaputt ist, dann ist es gestattet^^ dachte er wäre noch funktionstüchtig.
btw: Hex Fehlercodes FTW!!! XD

9

Donnerstag, 6. Mai 2010, 20:09

Update Post 1:


1. Funktionstest mit offenem Gehäuse (1/2)

1. Funktionstest mit offenem Gehäuse (2/2)
Viele Grüsse,
Daniel

Locutus

Meister

Beiträge: 2 137

Wohnort: TU Dresden

Beruf: Student, Elektrotechnik auf Diplom

Danksagungen: 7502

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:39

nur mal so als frage: hat das display keinen lvds-anschluss od. ähnliches? dein mainboard sieht zumindest so aus, als ob es auch intern irgendwo einen display-anschluss hätte (halt nicht vga od. dvi sondern was vernünftiges), was natürlich sehr viel besser aussehen würde, weil kein kabel irgendwo rein und raus gehen würd!
du schreibst aber auch extrem wenig zu hardware und co.




11

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:45

Sowohl Mainboard als auch Display haben einen VGA Anschluss.
Damit ich kein Kabel von aussen nach innen legen muss, baue ich in den PCI-Slot eine Grafikkarte falschrum ein.
Der PCI-Slot wird duch eine 15cm PCI-Riser Verlängerung verlängert und nach innenn gedreht. So kann ich die Grafikarte intern nutzen ohne ein Kabel nach aussen zu füren.
Riser-Karte ist bestellt, Grafikkarte muss noch besorgt werden.
Weitere Infos über Hardware und Werkzeuge auf meinem Blog.
Viele Grüsse,
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel80« (6. Mai 2010, 21:57)


Locutus

Meister

Beiträge: 2 137

Wohnort: TU Dresden

Beruf: Student, Elektrotechnik auf Diplom

Danksagungen: 7502

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Mai 2010, 23:02

das ist aber doch unnötig aufwendig? mal ganz abgesehen davon, dass man dann auch noch die zwote graka hätte.

wahrscheinlich wandelt deine display-ansteuerung die vga-signale sogar wieder in signale um, die dein mainboard irgendwo schon raus gibt. und wenn du da entsprechend direkt anschliessen würdest, bräuchtest du keine extra stromversorgung fürs display, keine extra graka, keine risercard usw. usf. ;)

und wenns schon unbedingt intern mit extra graka sein soll: löte den vga-anschluss aus und dort direkt ein kabel rein, dann brauchst keine riser-card mehr. ;)




13

Freitag, 7. Mai 2010, 08:42

Das mit dem Löten habe ich mir auch schon überlegt, aber mich dann dagegen entschieden.
Ich möchte die Eigentlichen Komponenten (Mainboard, HDD, DVD) unversehrt lassen.
Die Displayplatine braucht so oder so Strom da ja auch die Hardware für den intrigierten Touchscreen darauf verlötet ist.
Ich kann zwar ein bisschen Löten, messen und Schaltpläne lesen - habe dies aber nie richtig gelernt.
Ich kann zwar dremeln, spachteln und schrauben, habe aber nie zuvor ein Gehäuse modifiziert.
Ich denke, dass die Lösung mit der verdrehten Riserkarte für mich die beste ist - zumindest kann ich dabei am wenigsten falsch machen.

Dies ist eine Riserkarte wie ich sie bestellt habe: eBay AuktNr: 260582015116
Viele Grüsse,
Daniel

14

Freitag, 7. Mai 2010, 10:27

das ist aber doch unnötig aufwendig? mal ganz abgesehen davon, dass man dann auch noch die zwote graka hätte.

Dass ich dann noch eine 2.Grafikkarte habe ist doch ein super Bonus.
Wenn mir mal die 10,4" nicht reichen, kann ich immer noch einen externen Monitor anschließen!
Viele Grüsse,
Daniel

Locutus

Meister

Beiträge: 2 137

Wohnort: TU Dresden

Beruf: Student, Elektrotechnik auf Diplom

Danksagungen: 7502

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Mai 2010, 11:42

zweiten monitor könntest auch anschliessen, wenn du den mainboard-internen lvds-anschluss nutzen würdest.

dass das display auch strom braucht ist zwar klar, aber der lvds-anschluss auf dem mainboard dürfte dafür eigentlich selbigen zur verfügung stellen - zumindest am display. und die controller-platine, wird der touchscreen-teil nicht sowieso via usb versorgt?
ausserdem könntest du die stromversorgung des displays auch komplett intern aus dem mini-mini-itx-netzteil (was auch immer du für eines verwendest) beziehen, die display-steuerungen et c. laufen auch alle nur mit 12V bzw. 5V (steht auch auf den jeweiligen netzteilen drauf!)




16

Freitag, 7. Mai 2010, 12:00

Als Netzteil verwende ich folgendes "Hi-Power AD 1280MB (80Watt)"
Ich habe für das Display kein Extra Netzteil... die 12V klaue ich mir schon zwischen Netzteil und dem Mainboard.


Deine Bemühungen mich von dem "lvds-anschluss" zu überzeugen in allen Ehren. Ich bleibe trotzdem bei dem was ich mir vorgenommen habe.
Viele Grüsse,
Daniel

17

Montag, 10. Mai 2010, 20:48

In einem anderen Forum wurde ich nach dem Abmessungen und nach einem Bild mit einem Gegenstand dessen Grösse man kennt (um einzuschätzen wie gross der kleine ist) gefragt.

Hier die Fotos zu meiner Antwort:
http://www.beyersdorf.org/?page_id=1410 (zum Grössenvergleich habe ich eine Wasserflasche neben den Mac gestellt)
Viele Grüsse,
Daniel

18

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:59

Update Post1:

Zitat

1. Schicht Grundierung (front)

1. Schicht Grundierung (rückseite)

1. Schicht Grundierung (ausbesserungen nötig!!!)
Viele Grüsse,
Daniel

19

Freitag, 14. Mai 2010, 21:41

Update Post 1:

2. und 3. Schicht Grundierung
Viele Grüsse,
Daniel

20

Samstag, 15. Mai 2010, 13:12

Ich bin gerade an Lackieren und musste feststellen, dass der verwendete Lack doch nicht 'hochglanz' sondern nur normales weiss ist - sieht aber trotzdem nicht übel aus!
Viele Grüsse,
Daniel

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Classic, Mac, Macintosh, mod, modding, PC, Umbau

Thema bewerten
Werbung