freier Bannerplatz

Sie sind nicht angemeldet.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 12. April 2012, 11:32

Die Arme sind etwa 400x46 und die Materialstärke ist 12mm.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

62

Samstag, 14. April 2012, 23:18

Nachdem es am Donnerstag recht schlecht funktioniert hat und sich der AlSi draht die ganze zeigt verkneult, hatte ich ein ziemliches Tief. Daher habe ich nur noch etwas an der Lampe weiter gemacht, naja auch ned so viel aber immerhin etwas. Ich wollte erst den Lagersitz drehen, aber wird nun gefräst, da die 83mm Bohrkrone nicht so gut geschnitten hat wie gedacht.

Hier nun ein paar Bilder von den Arbeiten, angefangen wurde erstmal mit dem aufspannen des Fußes, hier muss ich sagen, das man hier sehr aufpassen muss da doch einige Teile abstehen und man sich böse verletzen könnte.


Nachdem das komplette rausdrehen mit der Bohrstange nicht so gut funktioniert hat. Wie schätzt Ihr den Durchmessers des Bohrers ein?




Nach einer kleinen Anpassung der Spannscheibe kann ich beim nächsten mal mit dem Fuß weiter machen.

malmöö

Fortgeschrittener

Beiträge: 310

Wohnort: Forchheim

Danksagungen: 513

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 19. April 2012, 21:42

der Bohrer sieht mal ziemlich groß aus^^ ich empfinde den 24er Bohrer bei mir schon ziemlich ordentlich, aber der scheint mindestens 38mm haben!? Wie möchtest du eigentlich die Lampe verkabeln bzw. das/die Leuchtmittel mit Strom versorgen?
jaja^^
intel C2D sys/ Out of order @ sysprofile
Athlon XP sys/ Out of order@ sysproflie

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 22. April 2012, 21:12

Es ist ein 30mm Bohrer.

Leider muss ich bei den Armen noch einen Deckel machen, da die Kabel nicht sichtbar durch die Arme geführt werden, dafür wir eine Nut gefräst welche anschließend mit einem Deckel sauber verschlossen wird, evtl. mach ich das so das man meint die Nut gehört dahin und dient als Design Element.

65

Montag, 23. April 2012, 18:39

Hallo,
habe gerade angefangen, Industriedesign zu studieren und sehe mich nun auch konfrontiert mit Möbeln, CAD-Anwendung und so weiter.
Wollte dir nur mal ein Lob aussprechen, dass das ja superklasse aussiehst, was du da machst. :)
Grüße, McFly. :)

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 25. April 2012, 19:08

Vielen Dank.

Bei den Möbeln existieren einige Konzepte und Entwürfe.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 6. Juni 2012, 07:59

Hallo zusammen, ich muss noch ein wenig was nachtragen.

Ich habe an der Lampe weitergemacht, insbesondere die Lagerbohrungen etc. eingebracht, und den Grundkörper weiter bearbeitet.

Den großen Lagersitz fräsen




Angefangen das Lager im Fuß zu drehen.















Und dann noch die kleinen Lagersitze bohren, müssen ja schließlich auch passen, was es auch im großen und ganzen tut.






ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

68

Samstag, 16. Juni 2012, 13:56

Ich darf ja noch etwas nachtragen, ich habe mir vor einiger Zeit ein Wig-Schweißgerät geliehen und wieder angefangen den Rahmen zu schweißen, nachdem mir mein MIG-Gerät schon etliche Nerven gekostet hat, da sich auch der AlSi5 0.8mm Draht immer wieder nach der Vorschubsrolle verkneult hat. Mein negativ Rekord sind 10m Draht wegschmeißen für einen Schweißpunkt.

Aber nun zu den Bildern, von meinem ersten Wig Schweißversuch.




Dann ging es Los mit dem Punkten und schweißen.










Die Profile für die Seitenkäste kann ich leider erst später anschweißen, da sie so doch sehr empfindlich sind.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 1. Juli 2012, 13:03

Hallo zusammen,

anbei ein Bild wie die Kabel verlegt werden, alles schön simple und versteckt.


ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

70

Samstag, 14. Juli 2012, 22:52

Hallo zusammen,

nach einer kleinen Pause ging es weiter mit den Nuten für die Kabel, und auch man muss auch gleich immer testen ob es so funktioniert wie man sich es vorstellt.


Als nächsten habe ich schon mal damit begonnen die Deckel zu fertigen, hier etwas ausführlicher mit den Produktionsschritten. Mehr habe ich leider noch nicht geschafft, da ich noch was anderes machen muss.




Namyn

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Wohnort: Schwerin

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

71

Samstag, 14. Juli 2012, 23:40

Mir bleibt bei sowas ja nur der Mund offen stehen, einfach nur WOW.
Sieht wirklich gut aus das Ganze, ich bin sehr auf das Endergebnis gespannt ^^
Mfg

Mein Hauptrechner

My sysProfile !Mein Zweitrechner

92 % der deutschen Jugend hört "Gangsta-Hip-Hop" - wenn du zu den letzten 8 % der Jugend gehört, die noch richtige Musik hören, kopiere diesen Text in deine Signatur oder in deinem M&M Bereich!

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

72

Samstag, 21. Juli 2012, 20:55

Vielen Dank. Schön das es dir gefällt, auf das Endergebnis bin ich auch gespannt. Denke das es so wird wie ich es mir vorstelle.

Nun zum neuen Update.
Nach einiger Zeit kann ich nun wieder etwas an den Möbeln machen, somit habe ich angefangen die ersten Teile nachzurichten.

So sehen die Teile nach dem letzten Schweißgang aus, in etwa gleich verzogen, wobei der unterschied zwischen den Beiden Stücken recht gering ist.



Hiermit werden die Bauteile gerichtet, wie man sieht werden die Konstruktionen immer stabiler. Natürlich nicht mit der Flamme sparen.


ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 9. August 2012, 22:54

In der letzten Zeit konnte ich etwas weitermachen und bin mit der Rahmenkonstruktion weiter gekommen. Auch wenn der Verzug immer wieder Probleme gemacht hat.

Hier nun ein paar Bilder von der Arbeit


Zwischendurch musste auch ein Teil neu angeschweißt werden da die Position nicht gepasst hat.


Hier mal eine Naht die schon besser aussieht.


Dann brauchte ich noch eine Kabeldurchführung, hier habe ich dieses mal einen Rahmen geschweißt welches für die spätere Durchführung verwendet wird.




Die Teile würde zwischendurch immer wieder an die Kette gelegt um diese zu richten.


Weiter ging es mit dem einschweißen weiterer Teile. Immer schön Stück für Stück, damit man den Verzug immer wieder entgegen wirken kann.




Die Kabeldurchführung wurde hier an die finale Position geschweißt.




So sieht der Rahmen noch ohne neue Kabeldurchführung aus.



Es gibt auch Opfer, die Handschuhe haben kein leichtes Leben, die alten haben Löcher, was beim Anfassen frisch geschweißter Bauteile immer wieder zu mollig warmen Fingern führt. Die neuen wurden gleich mal so richtig angesengt.



Jetzt heißt es schleifen was das Zeug hält.

Beiträge: 594

Beruf: Mit fullspeed in der Hochschule verrückt werden

Danksagungen: 1590

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 14. August 2012, 16:37

Ich bin immer wieder begeistert, was Du da immer auf die Beine stellst. Und zu den Handschuhen kann ich nur sagen wo gehobelt wird fallen Späne.

Bin schon auf das Endprodukt gespannt.

Von meiner Seite nur einen großen Respekt....

Gruß

Lorenz_fury
Mein PC-Multimediaschreibtisch ist im Bau und wird hoffentlich irgendwann fertig.

Hardware: Core2Duo E4500, Gigabyte Board, 2 GB OCZ ram, Nvidia 8800GT
Kühlung: Nexxxos hp pro, Silentstar dual, Laing DDC 1T, Triple Radi (Firma unbekannt), SUB-ZERO ExodusTank Single 180, Fullcover Wasserkühler für 8800GT

Laptop: Lenovo Thinkpad R61 14,1"

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 19. August 2012, 21:02

Danke, ich bin auch gespannt wie es das Endprodukt sein wird. Mit der Alukonstruktion bin ich zufriedener wie beim letzten mal, was uach ein Schritt in die richtige Richtung ist.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 11:51

Damit wir hier auch wieder etwas mehr über das erschaffen sprechen.

Ich habe zur Zeit wieder etwas Zeit und konnte mit der Hilfe meines Vaters weitermachen.

Da die Alu Konstruktion noch etwas braucht (Feilen und Schleifne) habe ich beschlossen erst den Wohnzimmer Tisch zu machen, da dieser schneller fertig werden sollte wie das TV Rack.

Erstmal mussten jede menge Kleinteile geschnitten und gefertigt werden.

Hier die Böden der Füße


Dann noch Befestigungsleisten welche wie auch die Böden mit einer Bohrlehre gebohrt worden sind.




Anschließend wurden die Seitenteile der Füße zugeschnitten und die Nuten für die Flachdübel gefräst.



Das war es wieder fürs erste.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 9. Dezember 2012, 17:38

Gestern war ich etwas in der Werkstatt, leider war die Zeit etwas kurz um effektiv etwas an den Möbeln zu machen, daher habe ich mich entschlossen eine Kleinigkeit zu machen.

Was kann man aus Edelstahl rundmaterial bauen?


Dann hieß es wo gearbeitet wird fallen Späne.


Dan wurden die Hülse gedreht und anschließend noch der untere Verschluss



Zum Schluss noch ein paar Bilder der fertigen Teile. Da ich nicht wusste wie es später funktionieren werde habe ich ein Probeteil gebaut. Bei den anderen beiden habe ich dann beschlossen ein Stück Kork im Boden einzulassen.





Jetzt bleibt die Frage wofür das Ganze, was habe ich da gebaut.

rudirüssel

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Berlin

Beruf: Maler und Lackierer

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 14:33

Echt bewundernswert! Chapeau!
Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 23:03

besten Dank.

ringo

Meister

  • »ringo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 355

Wohnort: Kanton SG

Beruf: Ingineur

Danksagungen: 6021

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 25. Dezember 2012, 14:47

Es geht wieder etwas weiter am Wohnzimmer Tisch.

In der Zwischenzeit konnten wir die Füße zusammenleimen und die Nuten für die Aluminiumprofile fräsen. Am Ende mussten die Füße noch plan geschliffen werden.

Hier nun die Bilder der geleimten Füße.



Anschließend wurden die Kanten wie oben beschrieben für die Aluminiumleisten vorbereitet.



Natürlich wurde auch gleich geschaut ob die Aluminiumprofile in die Aussparung passen..



verklebt wurden die Profile noch nicht, dafür wurden sie an einem Bandschleifer plan geschliffen.



Jetzt sind die Füße bereit für die Weiterverarbeitung.

Ähnliche Themen

Thema bewerten
Werbung