Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Aplus X-Blizzard
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Maxpoint


Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.

Unbenanntes Dokument

Der Gehäusemarkt wird durch die Vielzahl der unterschiedlichen Firmen, immer unübersichtlicher. Die Firma Aplus ist in Deutschland noch eher unbekannt und möchte in dem Segment mit Hilfe des Distributors Maxpoint, voll durchstarten. Aus diesem Grund schickte uns Maxpoint das Aplus Blizzard in die Redaktion, um zu zeigen, das Aplus ganz oben mitspielen möchte. Ob das dem Gehäusehersteller gelingt und er sich gegen die etablierten Firmen in Deutschland behaupten kann, klärt der folgende Test.

 

Vielen Dank an die Firma Maxpoint für die problemlose Bereitstellung des Testartikels.

In einem schönen Karton und sicher verpackt, kam das Gehäuse bei uns an.

Lieferumfang:

- Gehäuse

- Montagezubehör und Laufwerksschienen

- Anleitung für die Frontanschlüsse

- I/O Mainboard Blende

Technische Daten:

Anzahl der 5¼" Schächte: 5× extern
Anzahl der 3½" Schächte: 5× (1× extern, 4× intern)
Lüfter (optional): 1× vorne, 1× im Deckel (jeweils 80 mm), 2× hinter der Seitentür, 1× hinten (jeweils 90 mm)
Luftfilter (mitgeliefert): 1× vorne, 2× hinter der Seitentür
Anschlüsse: E/A-Blech (ATX Standard) hinten, Top Konsole (mit Anschlüssen für USB 2.0, IEEE 1394 (FireWire), Mikrofon, und
Kopfhörern) on top
Unterstütze Mainboards: Flex ATX, Micro ATX,
Standard ATX, Extended ATX und SSI-Board

 

 

Inhalt
Seite 1 - Einleitung
Seite 3 - Innerer Aufbau
Seite 4 - Fazit


Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.         Autor:                        





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

NZXT Whisper
Inter-Tech 9909 Airmaster
A.C Ryan PlayOn HD2 Multimediaplayer
Fractal Design Array R2