Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Supertalent PC3500 2Gb
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Super Talent


Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.

Unbenanntes Dokument

Durch die baldige Vorstellung des AM2 von AMD, dürfte der DDR1 Speicherstandard langsam aussterben. Aber noch gibt es genügend Nachfrage, was gerade DDR1 Speicher betrifft. Aus diesem Grund möchten wir uns heute ein 2Gigabyte Kit aus dem Hause Super Talent näher anschauen. Diese Firma ist in Deutschland noch relativ unbekannt, aber dies will die Marke Super Talent schleunigst ändern. Die Hausmarke vom riesigen Distributor MA Labs schickte uns ein 2Gigabyte Kit, was auch für Overclocker interessant sein dürfte. Wie sich dieses "Pärchen" in unserem Test schlug, erfahrt ihr im folgenden Test.

 

Vielen Dank an die Firma Super Talent für die problemlose Bereitstellung des Testartikels.

 

 

Super Talent schickte uns in einer stabilen Verpackung ein 2Gigabyte Set mit der Bezeichnung X35PB2GC2, welches aus zwei DDR433 (PC3500) Modulen mit je einem Gigabyte Speicherkapazität besteht und dazu niedrige Latenzen (2-3-3-6) vorweist. Die technischen Spezifikationen dieses Kits lesen sich schon mal gut.

 

Technische Daten:

- 2x 1024Mb Module (Double-Sided) Dual-Channel Kit

- Spezifikationen: 200MHz 2-3-3-6 und 216MHz 2-3-3-6

- Speicherchips Infineon CE-5

- Garantie: Lifetime (Deutschland 15Jahre)

 

 

Weder auf der Verpackung, noch auf den Modulen selber sind die technischen Daten aufgedruckt, vom CL2 Aufkleber mal abgesehen. Hier müsste der Anwender sich erst durch die Produktbezeichnung auf der Homepage von Super Talent schlau machen. Auf Nachfrage bei Super Talent wurde uns aber versichert, dass dies geändert wird und die Module mit den Spezifikationen in naher Zukunft beschriftet sein werden.

Von der Optik wissen die Super Talent Module zu überzeugen. Der silberne Heatspreader lässt die Module sehr edel wirken und ist auch recht leicht. Der Kontakt wurde mittels einem sehr dünnen Wärmeleitpad hergestellt. Hier sollte eine gute Wärmeabführung stattfinden, was bei manchen anderen Herstellern oft nur zur Wärmeisolation führt. Dies überprüfen wir aber später im Praxistest noch.

 

 

Die Module sind bis 216Mhz bzw. 433Mhz freigegeben. Diesen Takt sollen sie mit 2-3-3-6 problemlos schaffen. Leider fehlt uns hier die Angabe, ob dieser Takt mit 1T oder 2T ( Command Rate) getestet wurde.

Gerade die niedrigen Timings sind sehr wichtig, wodurch oft eine höhere Performance stattfindet. Wer mit den Timings nichts anfangen kann, hier eine kurze Erklärung anhand der Super Talent Spezifikationen.

 

2 = Cas-Latency (CL)
Hier werden die Taktzyklen definiert, die bei der Adressierung benötigt werden.
3 = RAS to CAS Delay (tRCD)
Hier wird die Zeitspanne zwischen der Zeilen- und Spaltenadressierung benannt.
3 = RAS Precharge Time (tRP)
Vor einem Lese- oder Schreibvorgang muss die Speicherzelle aufgeladen werden. Die dafür benötigten Taktzyklen werden hier bestimmt.
6 = Active to Precharge (tRAS)
Hier wird die Zeitspanne zwischen Aktivierung und Deaktivierung einer Zeile bestimmt. Die Zeitspanne, die für die Lese- und Schreibvorgänge innerhalb einer Zeile genutzt werden kann.

 

Die von uns oben angesprochene Command Rate (CMD), ist mit der wichtigste Faktor wenn es um Performance geht. Hier wird bei der Umstellung auf 1T der höchste Performancezuwachs erzielt. Zur Erklärung: Die Command Rate bestimmt die Zeit, die ein Speichercontroller zur Auswahl der Speicherchips benötigt. Aber oft muss bei 3-4 Modulen die Command Rate auf 2T gestellt werden. Gerade bei aktuellen AMD-Systemen mit ihrem integrierten Speichercontroller, ist die Command Rate sehr stark für die richtige Performance zuständig.

Widmen wir uns jetzt dem Praxistest.

 

Inhalt
Seite 2 - Praxistest
Seite 3 - Fazit
 
Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.         Autor:                        





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten: