Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

APlus CS-El Diablo
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.

Unbenanntes Dokument

APlus CS-El Diablo

Die Firma APlus ist seit längerem für seine extravaganten Gehäuse bekannt, welche vorallem durch ein äußerst ausgeklügeltes Belüftungskonzept verfügen. Seit dem letzten Coup, dem CS Wind-Tunnel, hat APlus nochmal ordentlich nachgelegt. Dabei herausgekommen ist das APlus CS El DIalbo, das Gehäuse mit dem weltweit größtem Lüfter, welcher je in ein Rechner-Gehäuse verbaut wurde. Was das Gehäuse sonst noch so bietet könnt ihr auf den folgenden Seiten erfahren.

 

Wir bedanken uns bei Maxpoint für die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

 

 

Lieferumfang:

  • APlus CS El Diablo Gehäuse
  • 10 Schienen für 5¼ Laufwerke
  • 12 Schienen für 3½ Laufwerke
  • I/O Mainboard-Blende
  • Schrauben und Abstandhalter
  • Entkoppler
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten:

  • Maße: 205 x 540 x 600mm
  • 5 x 5¼-Schächte
  • insgesamt 7 x 3½-Schächte
  • 1 x 360mm Lüfter (Seitenteil) blau beleuchtet und regelbar
  • 1 x 250mm Lüfter (Front) blau beleuchtet und regelbar
  • optional 1 x 120mm Lüfter im Heck
  • 2 x USB 2.0, 2 x Audio und Firewire (IEEE1394) im Deckel
  • Unterstützt ATX und Micro ATX
  • Gewicht: 12kg

 

Das Gehäuse kommt gut verpackt in einem blauen Karton an, auf dem unter anderem Bilder sowie Informationen zum APlus CS El Diablo aufgedruckt sind. Das Gehäuse ist trotz seines recht hohen Gewichtes von 12 kg schnell ausgepackt und einsatzbereit.
Der Lieferumfang kann durchaus als komplett bezeichnet werden. Mit dabei sind Einbauschienen sowie alle zur Montage notwenigen Schrauben und Abstandhalter. Noch dazu ist ein weiterer Satz an Lüfter-Entkopplern enthalten. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist übersichtlich und begleitet den Käufer Schritt für Schritt durch den Einbau seiner Hardware.

 

Inhalt
Seite 3 - Interieur/Einbau
Seite 4 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.         Autor: J.You                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Cooler Master HAF 922
Rasurbo Xange
Revoltec Sixty 3
NZXT Lexa S