Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

X-Spice Croon 850 BF
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: Startseite

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: PC-IceBOX


Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.

Untitled Document

X-Spice Croon BF 850

 

Heute möchten wir euch gerne das Netzteil der Firma X-Spice aus der Croon Serie vorstellen. Als neuer Hersteller im deutschsprachigen Raum tritt heute das Croon BF 850 in unserem Test an. Xenmicro stellte uns das Netzteil, welches mit einer Leistungsangabe von 850 Watt, einem Gewicht von knapp 2,5 KG und einem 135mm blau beleuchteten Lüfter ausgestattet ist, dafür zur Verfügung. Wie sich das Croon BF 850 bei uns im Test geschlagen hat, erfahrt Ihr auf den folgenden Seiten. Viel Spaß beim Lesen.....

 

Wir bedanken uns bei Herrn Florian L. Fabbro von Xenmicro für die Bereitstellung des Testsamples und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Bei der Firma X-Spice handelt es sich um einen Chinesischen Hersteller der in Hong-Kong beheimatet ist. Das Unternehmen ist ungefähr 2 Jahren jung und agiert erst seit kurzer Zeit auf dem hart umkämften Netzteil-Markt. Erstmals wurden auf der Cebit 2007 die ersten Modelle vorgestellt. Durch diese Netzteile wurde ein recht großes Medieninteresse erweckt. X-Spice möchte mit den Netzteilen selbst zu den Highend Produzenten zählen, diesem Credo wird man aufgrund der hohen Effizienz und den Leistungswerten der Netzteile auch durchaus gerecht. Distributor und Vertreter im Deuschtsprachigen Raum ist die Firma XenMicro GmbH mit Sitz in Hamburg.

 

Technische Daten:

  • Standards: ATX 12V V2.2 und EPS12V 2.91 Voll abwärtskompatibel zu ATX 2.01 und EPS12V 2.8
  • Garantierte Kompatibilität zu den neuesten zweifach Grafikkarten
  • 99%-iges aktives PFC
  • Universelles AC-Input 100-240V bei automatischer Umschaltung
  • 135mm blau beleuchteter Lüfter mit hervorragenden Luftstrom und niedrigen Geräuschpegel
  • Vier separate 12V-Leitungen für CPU und GPU
  • Überspannungsschutz und Kurzschlussschutz
  • Einsatz von Japanischen Kondensatoren für Maximale Effizienz und 4facher Lebensdauer
  • Wirkungsgrad >83% (Herstellerangabe)
  • Gesamtleistung: 850 Watt
  • Größe: (B) 150 x (H) 86 x (T) 158 mm
  • Gewicht: ca.: 2.500 Gramm
  • Verkaufspreis (EUR): ca. 135€ Stand: Januar 2008

 

Kabelstränge:

  • 1 x Kabelstrang ca. 55 cm (20+4-Pin ATX Stecker),
  • 1 x Kabelstrang ca. 55 cm (8-Pin 12 Volt Mainboard Stecker)
  • 1 x Kabelstrang ca. 55 cm (4-Pin 12 Volt Mainboard Stecker)
  • 4 x Kabelstrang ca. 55 cm (6-Pin PCI-Express Stecker)
  • 1 x Kabelstrang ca. 60 cm (6 x S-ATA Stecker)
  • 2 x Kabelstrang ca. 60 cm (je 3 x 5 Stecker, 1 x 3 Stecker)

Kommen wir nun aber mal zu den Leistungswerten die der Hersteller dem Netzteil bescheinigt. Mit der 80+ Zertifizierung, die von einer unabhängigen Kommission in den USA eingeführt wurde, wird einem Netzteil die Energieeffizienz bescheinigt. Diese Zertifizierung wird in der Regel nur Computer und Servernetzteile erteilt. Um diese Zertifizierung zu bekommen, muss das Netzteil über eine Energieeffizienz von über 80 Prozent bei Belastenungen von 20, 50 und 100 Prozent haben. Das wirkt sich natürlich positiv auf die nächste Stromrechnung aus. Auch wird durch die hohe Effizienz die Kühlung des Netzteils erheblich einfacher.

 

OUTPUT:

+3.3V

+5V

+12V1

+12V2

+12V3
+12V4

-12V

+5Vsb

Max. Load

24 A

30A

20 A

20 A

20 A

20 A

0.5 A

3.0A

X-Spice Croon BF

(850 Watt)

170 Watt
760 Watt
6 Watt
15 Watt
850 Watt

 

Neben der Kompatibilität zum ATX12V 2.2 Standard besitzt das X-Spice Croon 850 BF noch einen Temperaturgeregelten 135mm Lüfter, der seine Aufgabe tadellos und fast nicht wahrnembar verrichtet. Dies ist aufgrund der hohen Effiziens des Netzteils zurückzuführen. Für ein normales System werden solch hohe Leistungen von 850 Watt nie gefordert. Sobald man aber ein ein System mit SLI oder Crossfire betreibt und zusätzlich noch die CPU übertakten will, sollte man ein Netzteil haben welches stabile Spannungen liefert.

 

Schauen wir uns nun das Netzteil einmal etwas genauer an.

 

Inhalt
Seite 2 - Das Netzteil

Seite 3 - Praxistest

Seite 4 - Fazit

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Vor 2009 veröffentlicht.         Autor: T. Berg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

OCZ Professional Series fatal1ty 550W
Rasurbo RAPM 550 Watt
LianLi Silent Force 650 Watt
be quiet! PURE POWER 430Watt