Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Silverstone SST-FT02B Fortress
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 1

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseking


Dieser Testbericht wurde im Februar 2010 veröffentlicht.

Untitled Document

 

Äußeres Erscheinungsbild

Das Paket kam gut verpackt bei uns an.

Wie schon bei seinen Vorgängern ist das Fortress durch seine Bauweise sehr lang. Das Gehäuse kommt ohne große Konturen aus, ein paar Rundungen, sonst nur grade Linien. Das Gehäuse macht einen sehr edlen Eindruck. Die Front verläuft in einem Stück über den Boden bis hin zur Rückseite und besteht aus 4,5 mm dickem Aluminium. Das linke Seitenteil beinhaltet eine große Plexiglasscheibe und ermöglicht den Blick ins Innere.

In der Front ist Platz für fünf 5,25 Zoll Geräte. Außer einem im unteren Bereich eingelassenes Silverstone-Logo findet sich in der Front nicht.

An der vorderen Oberseite des Gehäuses finden sich Power-, Resettaster, HDD-LED sowie Power-LED. Die Taster machen mit ihrem silbernen Rand eine Sehr edele Figur. Unter einer Abdeckung, die sich nach hinten weg schieben lässt, kommen zwei USB-Ports sowie Mikrofoneingang und Lautsprecher Ausgang zum Vorschein.

Schaut man nun weiter findet man an der Oberseite eine Griffmulde. Diese dient allerdings nicht zum Transport sondern zum entnehmen der Oberseite. Der Herausnehmbare Teil besteht fast vollständig aus Lochgitter. Unter der Abdeckung befinden sich die PCI-Blenden, die Aussparung für die I/O-Blende des Mainboard. Am hinteren ende findet man Platz für das Netzteil.

Oben an der Rückseite findet sich eine Kabeldurchführung die auch als Griff genutzt werden kann. Weil das Inenleben um 90° gedreht wurde findet sich an der Rückseite weiter nur ein großer herausnehmbarer Staubfilter.

An der Unterseite des Gehäuses finden sich zwei große Gummistreifen die den Fußboden oder den Schreibtisch vor Kratzern bewahren.

Kommen wir nun vom Äußeren zu den inneren Werten des Gehäuses.

 

Inhalt

Seite 3 - Inneres Erscheinungsbild

Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Februar 2010 veröffentlicht.         Autor: Christopher Dilling                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

LianLi PC-P80
Revoltec Seventy 1
Nox Xtreme Live 2
Aerocool Syclone