Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Ozone Gaming
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 1

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: PC-Cooling


Dieser Testbericht wurde im Mai 2010 veröffentlicht.

Untitled Document

Das Exposure Mousepad kam in einer Blister-Verpackung in unserer Redaktion an. Die Verpackung ist gut gewählt, da das Mousepad so vor Beschädigungen gut geschützt ist.

Abmessungen:

  • Länge: ca. 255 mm
  • Breite: ca. 305 mm
  • Höhe: ca. 2 mm
  • Gewicht: ca. 163 Gramm

 

 

Jetzt war es an der Zeit das Mousepad aus seiner Verpackung zu befreien und uns die Verarbeitung mal etwas genauer anzusehen. Wie man auf den folgenden Bildern sehr gut erkennen kann, gibt es an der Qualität absolut nichts auszusetzen. Sie ist als Tadellos zu bezeichnen und auf einem sehr hohen Niveau. Das Mousepad selbst ist überwiegend in schwarz gehalten und wird lediglich durch einen Schriftzug im unteren linken Bereich, sowie dem Ozone Logo im unteren rechten Bereich und einem roten Streifen im oberen Bereich, aufgewertet. Die Oberfläche des Exposure ist aus drei Lagen gefertigt. Dabei handelt es sich um eine Mikrotextur-Lage, welche für die Präzision zuständig ist, einer harten Zwischenlage für die notwendige Stabilität und einer dünnen Stofflage für angenehmeres arbeiten und den damit verbundenen Komfort.

 

 

Die Unterseite des Mousepads ist aus einer Gummischicht mit zahlreichen Noppen. Diese Gummischicht sichert das Mousepad sehr gut gegen ungewolltes verrutschen, welches beim Spielen unangenehme Folgen haben kann.

 

 

Kommen wir nun zum Praxistest. Das Exposure Mousepad bietet hier absolut keine Schwächen. Alle von uns für diesen Test eingesetzten Mäuse hatten keinerlei Probleme. Ob es sich dabei um eine Logitech MX 1100, MX Revolution, die Ozone Smog oder aber eine Cyber Snipa gehandelt hat. Es gab weder Ruckler noch Aussetzer zu bemängeln. Die Oberfläche ist sowohl zum Spielen, als auch für Office-Anwendungen bestens geeignet und fühlt sich zudem noch angenehm an. Das Exposure Mousepad ist mnit seiner Dicke von knapp 3 mm zudem noch sehr dünn und dank der Gumminoppen an der Unterseite liegt es absolut sicher auf allen Unterlagen. Kommen wir noch zum Preis, welcher mit (Stand 04.20010) 15,90 € durchaus angemessen ist. Ozone hat bei diesem Mousepad ganze Arbeit geleistet und das Pad kann von unserer Redaktion nur empfohlen werden.

Kommen wir nun zum GroundLevel L Mousepad .....

Inhalt
Seite 1 - Einleitung
Seite 5 - Headset Attack
Seite 6 - Headset Strato
Seite 7 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Mai 2010 veröffentlicht.         Autor: T.Berg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Thermaltake Chaser MK-I
Silverstone SST-PS02B-W
Aplus-Case CS 160 Mini-ITX
Xigmatek Utgard