Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Antec Sonata IV
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 1

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseumbau.de


Dieser Testbericht wurde im Mai 2011 veröffentlicht.

Untitled Document

Bis auf die Front wurde das Gehäuse komplett in schwarz Hochglanz lackiert. Dieser, mit einer leichten Orangenhaut behaftete Lack ermöglicht beinahe eine farbgetreue Spiegeloptik. Die Front selber besteht aus Kunststoff und ist bis auf den Bereich des Frontpanels in mattem schwarz gehalten.

 

 

Die Seitenteile, welche fast vollständig aus gewalzten Stahl bestehen, bringen die Hochglanzoptik sehr gut zur Geltung. Im rechten Seitenteil wurde auf Höhe der Festplatten ein Lufteinlass aus Kunststoff eingebaut. Er verfügt neben einem groben Wabengitter auch noch zusätzlich über ein feineres, als Staubfilter geeignetes Gitter.

 

 

Der Deckelt weist keinerlei Besonderheiten auf, weder ein Lüfter noch ein Luftein- oder Auslass hat hier Platz gefunden. Am Boden befinden sich vier schwarze, nicht färbende aber dafür weiche Gummifüße. Scheinbar hat Antec seit einiger Zeit eine weichere Gummimischung für die Füße im Programm. Es ist gut vorstellbar, dass hierdurch Vibrationen weniger auf den Untergrund übertragen werden.

 

 

Die matte Front wird nur durch ein schwarzes, hochglanzlackiertes Panel in der Mitte getrennt. Dieses bietet zwei USB 2.0 und einen USB 3.0 Anschluss. Ebenfalls sind zwei Audiobuchsen und zwei LEDs für den Betriebszustand von PC und HDD zu finden. Über dem Panel befindet sich eine abschließbare Tür, hinter welcher drei Laufwerke und je ein Reset- und Powerknopf ihren Platz finden können.

 

 

Die Rückseite beherbergt neben dem Luftauslass des 120mm Lüfters und des Netzteils einen Schalter zur Drehzahlregelung des verbauten TriCool Lüfters. Auffällig ist auch der USB Stecker, welcher durch die oberste Slotblende herausgeführt wird. Er ist notwendig, damit der vordere USB 3.0 Anschluss funktioniert.

 

 

Wie sich der innere Aufbau gestaltet lest ihr auf der nächsten Seite.

 

Inhalt
Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Mai 2011 veröffentlicht.         Autor: Justus Zeemann                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

CM Storm SNIPER
Cooler Master 690 II Advanced Midi-Tower - PURE Black Edition
Antec Lanboy Air
Lian Li PC-C50B