Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

eLIVE Light
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 1

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Caseumbau.de


Dieser Testbericht wurde im Juli 2011 veröffentlicht.

Untitled Document

Optik & Verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität der Maus ist gut und wirkt stabil. Die Maus ist durch das verbaute Solarpannel sehr flach. Somit ist eine gute Lichtaufnahme auch von der Schreibtischlampe gewährt.

Damit die Maus nicht allzu schlicht daher kommt, wurden ihr drei Einkerbungen auf beiden Seiten spendiert.

Das Mausrad ist recht schmal gehalten. Unterhalb des Mausrades findet man einen DPI-Switch, mit dem man zwischen 800 DPI und 1600 DPI umschalten kann. Diese zwei Auflösungen sind ausreichend für so eine Maus. In welchen Modus man geschaltet hat, wird von einer blau blinkenden LED signalisiert. Diese blinkt entweder langsam (bei 800 DPI) oder schnell (bei 1600 DPI).

Das Solarpannel wirkt etwas zu klein, ein größeres Pannel würde aber die Ergonomie nachteilig beeinflussen.

An der Unterseite der Maus findet man einen kleinen USB-Dongle. Nimmt man diesen heraus, lässt sich eine Kappe mit einer kleinen Drehbewegung öffnen. Hier kann eine AAA Batterie eingelegt werden falls der Interne Akku einmal zu sehr beansprucht wurde.

Zwei große Gleitfüße lassen die Maus sehr gut über diverse Mauspads und Untergründe gleiten.

 

Praxistest

Die Installation ist recht simpel. Man steckt den Empfänger in einen freien USB-Port und wartet bis die Maus erkannt wird - schon ist die Maus einsatzbereit. Unserem Kurztest von 3 Tagen gelegentlicher Nutzung zum Surfen, Arbeiten mit Editoren und Officeprogrammen, hielt der eingebaute Akku problemlos stand. Somit sollte der interne Akku bei einem einigermaßen gut beleuchteten Arbeitsplatz eine Nutzung über einen l ängeren Zeitraum gewährleistet sein.

Im Bezug auf die Haptik ist die Maus, wie viele andere Notebookmäuse auch, nicht für lange, intensive Nutzung geeignet, nur sehr kleine Hände haben hier noch genügend Auflagefläche. Andererseits nimmt sie mit ihrer flachen Bauform in der Notebooktasche nur sehr wenig Platz ein.

Der DPI-Switch ist angenehm zu erreichen. Das darüber liegende Mausrad weist zwar eine strukturierte Gummierung auf, ist aber sehr schmal gehalten und für größere Finger nicht wirklich geeignet.

Kommen wir nun zum Fazit...

Inhalt
Seite 3 - Fazit
 

 

 

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Juli 2011 veröffentlicht.         Autor: Christopher Dilling                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Revoltec Fight Mouse Portable
Enermax Aurora Micro Wireless
Saitek Pro Fight Yoke and Rudder Pedals
Belkin Nostromo n52te Gaming-Pad