Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Raidmax Helios
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 2

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: raidmax


Dieser Testbericht wurde im August 2011 veröffentlicht.

Untitled Document

Raidmax Helios - Inneres Erscheinungsbild

Viel Raum fr groe Hardware

Im Inneren des Gehuses fllt als erstes der groe Raum auf, der nach vorne hin fr die Grafikkarten frei gehalten wird. Er bietet damit nicht nur allen berlngen Grafikkarten reichlich Platz, sondern schafft auch alle Hindernisse aus dem Weg, die sich sonst zwischen Grafikkarte und Frontlfter positionieren wrden.

Ein solch groer Freiraum ist dank des nach unten platzierten Festplattenkfigs mglich. Hier finden sich sogar zwei Festplattenkfige. Der erste liegt im Frontbereich. Dort versucht er sich in eine gute Khl-Position zu bringen, indem er sich direkt hinter dem unteren Frontlfter platziert. Er ist dabei an seiner Position fest-genietet und lsst sich nicht entfernen. Anders der hintere Festplattenkfig. Er wird durch vier Thumbscrews gehalten, die ihn von auerhalb des Gehuses greifen.

Erst hinter den beiden Festplattenkfigen findet sich eine 195mm lange Aussparung fr das Netzteil (effektiv 193mm). Das Netzteil lsst sich wahlweise mit dem Lfter nach oben oder nach unten platzieren. Wird der Lfter nach unten ausgerichtet, profitiert das Netzteil von dem auswechselbaren und feinmaschigen Staubfilter.

ber dem Netzteil finden sich 7 Mesh-Slotblenden, die in Blau eingefrbt wurden. Ansonsten zeigen sie sich unspektakulr, da sie ber kein Schnellverschlusssystem verfgen. Stattdessen werden sie einfach von klassischen Gehuse-Schrauben gehalten.

Wahlweise mit Schnellverschluss

Anders als wie bei den Slotblenden kommt bei den drei 5,25" Einschben ein Schnellverschluss-System zum Einsatz. Das Laufwerk wird jedoch nur einseitig befestigt. Falls man eine beidseitige Befestigung wnscht, kann man auf der anderen Seite noch mit Laufwerks-Schrauben das Laufwerk fixieren. Und wer generell nicht von Schnellverschlusssystemen begeistert ist, kann im vorliegenden Fall komplett darauf verzichten und ausschlielich Laufwerks-Schrauben verwenden.

Die Mainboard-Wand verfgt ber eine uerst grozgige ffnung (Hhe 141mm x Breite 129mm). Durch die man die Rckseite des Mainboards bequem erreichen kann, um auch spezielle Prozessorkhler einfach auszuwechseln bzw. einzubauen.

 

Inhalt
Seite 4 - Praxistest
Seite 5 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im August 2011 veröffentlicht.         Autor: Lars Mhrenberg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

BitFenix Merc Alpha
LianLi PC-B25F mit King Mod
Bitfenix Colossus Red-Blue LED
Antec Sonata IV