Caseumbau.de auf Facebook.com






     

Bild

Enermax Hoplite
 
Zurück    Weiter
Aktuelle Seite: 6

Home Ausdrucken Google Suche Zu den Favoriten hinzufügen Freunden zeigen

Zu kaufen bei: Enermax


Dieser Testbericht wurde im Oktober 2011 veröffentlicht.

Untitled Document

Enermax Hoplite - Praxistest

Festplatten-Dock

Im ersten Moment frchteten wir, dass der Festplatten-Dock etwas ungnstig platziert wurde. Schlielich landen die meisten Midi-Tower unter dem Schreibtisch, so dass die Tischplatte das ein- und ausstecken der Festplatte behindern knnte. Da das Gehuse aber nur knapp 50 cm hoch ist und eine 3,5" Festplatte nur auf 14,5 cm Lnge kommt, bleiben noch mehrere Zentimeter Platz. Zumindest bei den Standardschreibtischen die in der Regel 70-73 cm hoch sind. Selbst mit einer dicken Tischplatte drfte es daher keine Probleme geben. Zur Sicherheit sollte man aber bei seinem eigenen Schreibtisch die Platzverhltnisse ausmessen.

Lfter

Die Qualitt der Lfter entspricht der blichen Enermax-Qualitt. Dies merkt man besonders beim rckseitigen Modell, welches im 12V-Betrieb selbst aus nchster Nhe lautlos seine Arbeit verrichtet. Auch das beleuchtete Front-Modell leistet gute Arbeit. Hrbar ist es nur, wenn der Lfter aufgedreht wird. Bei niedriger Drehzahl arbeitet es dagegen flsterleise und ermglicht es dem Hoplite auch anspruchsvollen Anwendern zu gengen. Da der Frontlfter nach innen arbeitet, wurde ihm ein auswechselbarer Staubfilter spendiert, so dass auch auf Dauer diese niedrige Lautstrke beibehalten werden kann.

Auch die oben liegenden Lfterpositionen verfgen ber einen Staubfilter, die Lfterpositionen im Seitenteil dagegen nicht. Eigentlich sollte es anders herum sein, denn in der Regel sollen seitliche Lfter in das Gehuse blasen, whrend die Deckenlfter die Luft abfhren. Schlielich arbeitet auf diese Weise der Lfterstrom mit der Konvektionsstrmung der erwrmten Luft. Und genauso empfiehlt es auch Enermax beim Hoplite, wenn man sich deren eigene Luftstrom-Grafik ansieht. Warum man dies aber nicht bei der Staubfilter-Montage bercksichtigt hat, lsst sich nicht erklren. Vermutlich war es nicht direkt beabsichtigt. Man hat wohl einfach einen Staubfilter in der Decke integriert, weil er dort kostengnstig umzusetzen war. Den Staubfilter im Seitenteil dagegen eingespart, weil dort eine Umsetzung zu teuer war. Fr den Anwender ist dies aber kein Beinbruch. Zum einen lassen sich Staubfilter im Seitenteil nachrsten und zum anderen kann man seine zustzlichen Lfter auch so installieren, dass sie gegen die ohnehin schwache Konvektion arbeiten. Sofern man berhaupt zustzliche Lfter verbauen mchte.

Raumangebot

Platz-Probleme drfte es beim Hoplite keine geben. Beim CPU-Khler kann auch ein Modell mit bis zu 170mm Bauhhe zum Einsatz kommen. Nur wenn ein Seitenlfter oberhalb des Prozessorkhlers installiert wird, schrumpft der verfgbare Platz um die Breite des Lfters. Dann blieben dem Prozessorkhler wohl nur 140mm bis 145mm. Bei der Grafikkarte ist eine Platinenlnge von bis zu 310mm mglich, wenngleich Enermax von 315mm spricht. Der Unterschied in den Angaben liegt wohl darin, dass wir ausschlielich die Platinenlnge der Grafikkarte messen, wogegen viele Hersteller auch den Winkel der Slotblende miteinbeziehen.

Das Netzteil verfgt ber 200mm, wobei man aber wegen des Kabelstrangs sicherheitshalber 20mm abziehen sollte. Es bleiben immerhin 180mm, mit dem sich auch Netzteile jenseits der 1000 Watt Grenze begngen, zumindest die meisten. Alles in Allem ist das Gehuse sehr gerumig, kann aber nicht jede berlngen-Hardware aufnehmen. Wer daher grenzwertige Hardware einsetzen mchte, muss vorsichtig sein. Immerhin sollte es mit ber 99% aller Hardware keine Probleme geben. Was mehr ist, als man von den meisten Gehusen erwarten kann.

 

Inhalt
Seite 7 - Praxistest
Seite 8 - Fazit

 

 

Zurück Zurück      Weiter Weiter

Zusätzliche Testinformationen:

 
Direktlink:

Dieser Testbericht wurde im Oktober 2011 veröffentlicht.         Autor: Lars Mhrenberg                       





Weitere Berichte aus dieser Kategorie, die Sie interessieren könnten:

Cooler Master HAF 922
Thermaltake Dokker
Cooler Master Cosmos Pure Black
Cooler Master HAF 912